Bei „Neues vom Süderhof“ war es spektakulärer ;-)


dbw
Der Tag X war ein Freitag (oder war es ein Donnerstag?). Ich weiß jedenfalls noch, dass das Wochenende kurz bevor stand.

Aufgrund der diabetestypischen Symptome war ich mit meiner Mutter beim Hausarzt und das Messgerät zeigte ca. 280 mg/dl an. Daraufhin rief mein damaliger Hausarzt in der Diabetesabteilung des nächstgelegenen Großstadtkrankenhauses an. Am Montag sollte ich dort vorstellig werden.

Hätte ich gewusst, dass ich das Diabetesmonsterchen seit diesem Tag nicht mehr  loswerden würde, dann hätte ich sicher anders reagiert. Aber am Tag X habe ich nicht geweint. Ich hielt die ganze Sache nämlich für einen großen Irrtum. Nur weil der Blutzucker ein bisschen zu hoch ist, hat man doch nicht gleich Diabetes?

Das Wochenende zwischen Hausarzttermin und Krankenhaus fühlte sich sehr unwirklich an. Ich dachte auch an die 90er-Jahre Serie „Neues vom Süderhof“, in der ein Mädchen die Diagnose „Diabetes“ erhält. Dass ich diese „Erkrankung“ vielleicht auch haben sollte, konnte ich einfach nicht glauben. Schließlich bin ich (zum Glück!) nicht in Ohnmacht gefallen. Abgesehen vom Dauerdurst ging es mir doch gut, dachte ich.

 

 

 

Advertisements

Über PieksBloggerin

Hallo ihr da draußen! Ich bin ein Neuling im Diabetes-Blogging und habe in der Diabetes-Blog-Woche 2014 meinen ersten Beitrag veröffentlicht. Mal schauen, wie es mit dem Bloggen weitergeht.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s